general

 Zurück zur vorigen Seite

Walther PPS M2 Police 9 mm x 19

Selbstladepistole

Technische Daten

SystemSelbstlader
Kaliber9 mm x 19
Magazinkapazität6 / 7 / 8 (S / M / L Magazin) Schuss
SicherungSchlagbolzen- und Züngelsicherung, QuickSafe
GriffUmfang 121
AbzugDouble Action, teilvorgespannt
Abzugsgewicht2700 g
Shoot-Up7
Abzug bis Griffrücken70 mm
VisierungStahl, Phosphor 3-Dot
Visierlänge137 mm
LaufPolygon
Lauflänge81 mm
Abmessung (L/B/H)161/110/23 (27) mm
Gewicht600 g
VerpackungKunststoffkoffer

 

Produktspezifisches Zubehör

 

Downloads

     

    WALTHER PPS ab jetzt als M2-Ausführung



    Die handliche Kompaktpistole WALTHER PPS kommt zur Saison 2016 verbessert als PPS M2: Das Griffstück und der Verschluss bekamen ein neues Design, der aktuellen Q-Linie angepasst. Auch der Magazinauslösehebel im Abzugsbügel wurde durch den besonders international gefragten Druckknopf auf der linken Griffstückseite ersetzt, was generell beim Ulmer Hersteller durch den Zusatz „M2“ gekennzeichnet wird. Das Griffstück wurde insgesamt ergonomischer gestaltet, der Griffumfangauf die gängigsten Handgrößen abgestimmt, wodurch die bisher auswechselbaren Griffrücken-Einsätze überflüssig wurden.

    Das M2-Abzugszüngel und die darin eingebettete Sicherungszunge erhielten eine gefälligere Form, die sich besonders bei schnellen Schussfolgen angenehmer bedienen lässt. Die serienmäßige Metallvisierung besitzt eine nachleuchtende 3-Dot-Phosphor-Ausstattung.

    Die PPS M2 ist künftig international nur noch als „POLICE-SET“ im Kaliber 9 mm x 19 erhältlich, komplett mit drei Magazinen für 6, 7 und 8 Patronen. Die Version mit 6 Patronen ist die kompakteste PPS-Ausführung, durch die längeren Magazine verbessert sich zugleich die Handlage bei größeren Händen.
    Die bisherigen PPS-Modelle sind nicht mehr lieferbar, und die neuen Magazine passen wegen des versetzten Magazinknopfs nur in die PPS M2-Pistolen.